Im Anschluss an das Hundetraining wird das erlernte Wissen in einer praktischen Prüfung gezeigt, diese wird von einem externen Prüfer abgenommen. Danach wird eine Urkunde und ein Leistungsheft an den Besitzer ausgehändigt.

 

In einer Zeit zunehmender Hundefeindlichkeit kann jeder durch einen gut ausgebildeten und sozialverträglichen Hund die Akzeptanz der Vierbeiner ein klein wenig steigern.

Mitzubringen: Halsband/Brustgeschirr (keine Kette), Leine (keine Flexi-Leine), Leckerlies, ev. Clicker

Kosten: € 150,-- 6 Einheiten á 50 Min.

Prüfungsgebühr € 45,--

HAT-Junghund

(Hundealltagstauglichkeit) (mind. 6 Monate)

Ziel dieses Kurses ist, neben Grundgehorsamsübungen an der Leine, den Hund zu einem angenehmen Begleiter zu erziehen, der bei Begegnungen mit anderen Hunden, Menschen, im Straßenverkehr und in den verschiedensten Alltagssituationen gut geführt werden kann und von seiner Umgebung nicht als Belästigung oder gar als Bedrohung wahrgenommen wird.

In 6 Terminen trainieren wir Leinenführigkeit, Signalsicherheit mit Leine und Alltagstauglichkeit in kleinen Gruppen. Ein ganz wichtiger Aspekt ist der Umgang des Hundeführers mit seinem Hund und die Schulung des Menschen seinen vierbeinigen Begleiter besser zu verstehen. Beim Kurs und auch der Prüfung darf der Hund gelobt, mit Futter bestätigt werden.