"Leinenrambo" - Was tun?
„Mist, da kommt schon wieder ein Hund. Und dann auch noch ohne Leine“. Das ist die Horror-Vorstellung jedes Hundebesitzers, dessen Vierbeiner sich regelmäßig bei Anblick eines anderen Hundes aufführt wie ein tasmanischer Teufel.

Was tun? Ableinen, weil sie das ja „unter sich ausmachen“? Vorbeizerren und hoffen, dass man Rambo halten kann, ohne umgerissen zu werden?

Erhalten Sie in diesem Kurs Werkzeuge und Anleitungen, wie Sie in solchen Situationen richtig reagieren und wie Sie durch individuelles Training und einfache Übungen in Zukunft Spaziergänge auch wieder genießen können.

Schwerpunkte dieses Kurses sind:

  • Erkennen, wann ein Verhalten kippt

  • Dem eigenen Vierbeiner die Begegnung mit fremden Hunden erträglicher gestalten

  • Förderung von Alternativverhalten (z.B „Schau mich an“, „Geh mit mir woanders lang“)

  • Management- und Notfallmaßnahmen nutzen


Damit Ihr Vierbeiner auch Ihr bester Freund wird!

Mitzubringen: Brustgeschirr, Leine (keine Flexi-Leine), Leckerlies, ev. Clicker

Kosten: € 200,-- für 8 Einheiten á 50 Min.

Am ersten Termin finden 2 Theorie-Einheiten ohne Hund statt!